/ Gymnasium / Spezialabteilung NAWIMAT / Allgemeine Informationen

Ein Maturitätslehrgang für Interessierte im Bereich Naturwissenschaften/Technik

NAWIMAT

a

Seit Beginn des Schuljahres 2006/07 wird an der Alten Kanti eine spezielle Abteilung geführt, die so genannte NAWIMAT-Abteilung. Die Schülerinnen und Schüler dieser Abteilung werden im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen gezielt gefördert. Der Bildungsgang unterscheidet sich vom herkömmlichen Maturitätslehrgang vor allem hinsichtlich der Durchführung schulinterner und externer Praktika. Zudem werden einzelne Fächer nach Möglichkeit teilweise immersiv (Englisch) unterrichtet.

In der zweiten Klasse werden obligatorische Praktika in den Fächern Biologie, Chemie und Physik absolviert.

Bereits ab der 1. Klasse nehmen die Schülerinnen und Schüler an einer Studienwoche bei "Schweizer Jugend forscht" oder einer ähnlichen Institution teil.

Ab der 3. Klasse werden die naturwissenschaftlichen Praktika ergänzt durch ein drei- bis vierwöchiges Praktikum in einer Unternehmung oder Institution, welche im Bereich Naturwissenschaft/Technik/Informatik/Medizin/Architektur tätig ist.

Im Idealfall könnte die im 4. Jahr stattfindende Maturaarbeit ihren Ursprung in diesem Praktikumseinsatz finden und sehr praxisbezogen in Zusammenarbeit mit der betreffenden Unternehmung verfasst werden.

a

Die Stundentafel zeigt, wie die Lektionen der verschiedenen Unterrichtsfächer auf die vier Jahre verteilt sind. Die wichtigsten Ideen des Projekts NAWIMAT sind kurz gefasst auch auf einem attraktiven Flyer (pdf 1MB) enthalten oder können in einer PDF-Präsentation betrachtet werden.

Naturwissenschaftliche Praktika

Um die schulischen Praktika zeitlich optimal in den Lehrgang eingliedern und auf die Lehrpläne der Grundlagenfächer abstimmen zu können, wurde die Stundentafel des Gymnasiums geringfügig angepasst. In der Wahl des Schwerpunkt- und Ergänzungsfaches sind die Schülerinnen und Schüler frei. Die Wahl mathematisch-naturwissenschaftlicher Fächer ist allerdings wünschenswert. Das Akzentfach Ma­thematik ist für die Schülerinnen und Schüler des NAWIMAT-Lehrganges obligatorisch. Anstelle des Projektunterrichts in der 3. Klasse finden die oben erwähnten naturwissenschaftlichen Praktika in der 2. Klasse und das Verfassen der Projektarbeit zu Beginn der 3. Klasse statt.

Externe Praktika

Die Schule konnte namhafte Firmen finden, die Praktikumsplätze zur Verfügung stellen. So ist es z.B. möglich, im Paul Scherrer Institut, bei ABB Schweiz, bei Leica Geosystems, im Kernkraftwerk Gösgen oder bei vielen anderen Unternehmungen ein interessantes Praktikum zu absolvieren. Unternehmungen und Firmen, die in den Bereichen Naturwissenschaft, Umweltwissenschaft, Ingenieurwesen, Technik oder Architektur tätig sind, können der Schule mit dem Meldeformular weitere Praktikumsplätze anbieten.

Aufnahmebedingungen

Pro Jahrgang werden eine bis zwei NAWIMAT-Abteilungen geführt. Falls sich mehr Studierende für die NAWIMAT-Abteilung anmelden, als in die geplanten Abteilungen eingeteilt werden können, würden jene den Vorzug erhalten, die im Bezirksschulabschlusszeugnis in den Fächern Mathematik, Biologie und Chemie die höhere Gesamtpunktzahl erreichen.