/ Gymnasium / Fächerangebot / Fächer nach MAR

Fächer nach MAR

Grundlagenfach
(GF)
Akzentfach
(AF)
Schwerpunktfach
(SF)
Ergänzungsfach
(EF)
Freifach
(FF)
Deutsch (deu)
Englisch (eng)
1. Latein (Alat) Latein (Slat)
Latein (Flat)

Griechisch (Fgri)

Hebräisch (Fheb)
Französisch (fra) oder 2. Moderne Sprachen
(Amos)
Französisch (Sfra)
Italienisch (ita)
(ab 3. Kl.)
Italienisch (Sita) Italienisch (Fita)

Spanisch (Sspa) Spanisch (Fspa)

Russisch (Frus)
Einführung in Wirt-schaft & Recht (wir) 3. Geistes- & Sozial-
wissensch. (Agsw)
Wirtschaft & Recht (Swir) Wirtschaft & Recht (Ewir)
Geschichte (gsc)

Geschichte (Egsc)
Geografie (geo)

Geografie (Egeo)
Philosophie / Pädagogik / Psychologie (Sppp) Pädagogik & Psychologie (Epp)

Philosophie (Ephi)
Mathematik (mat) 4. Mathematik (Amat) Physik & Anwendungen der Mathematik (Spam) Anwendungen der Mathematik (Eanm) Mathematik (Fmat)
Physik (phy)
Physik (Ephy)
Biologie (bio)
Biologie & Chemie (Sbic) Biologie (Ebio)
Chemie (che)
Chemie (Eche)
Informatik (inf)
Bildnerisches Gestalten (big) Bildnerisches Gestalten (Sbig) Bildnerisches Gestalten (Ebig)
Musik mit obl. Instru-mentalunterr. (mus) Musik (Smus) Musik mit Instru-mentalunterr. (Emus)
Sport (spo)
Sport (Espo)

Religionslehre (Erel)

Akzentfach

Bei der Anmeldung an eine Kantonsschule müssen sich die Schülerinnen und Schüler definitiv für ein Akzentfach entscheiden. Diese Wahl ist verbindlich und gilt für die ganze Dauer des Akzentfaches. Der Unterricht in allen Akzentfächern dauert zwei Jahre und umfasst drei Lektionen pro Woche. Alle sechs Kantonsschulen führen sämtliche Akzentfächer.

1. Latein

Voraussetzung dafür ist der Besuch des Lateinunterrichts an der Bezirksschule. Das Akzentfach Latein bereitet auf das Schwerpunktfach Latein vor. Wer dieses Schwerpunktfach nicht wählt, kann nach dem Akzentfach noch ein Jahr lang den Freifachkurs Latein besuchen und am Ende der 3. Klasse den kleinen Latein-Abschluss erwerben. Schüler und Schülerinnen, die moderne Fremdsprachen als Freifächer belegen möchten (vor allem Italienisch oder Spanisch), wählen mit Vorteil das Akzentfach Latein. Der Einbau des Lateins in den obligatorischen Stundenbereich schafft Freiraum für den Besuch zusätzlicher Fächer.
Schülerinnen und Schüler der Abteilung mit Immersion, welche das Freifach Griechisch belegen möchten, müssen als Akzentfach Latein wählen.
Lehrplan Alat

2. Moderne Sprachen

Dieses Akzentfach ergänzt und vertieft den Unterricht in den Grundlagenfächern Deutsch, Französisch und Englisch. Behandelt werden gemeinsame Themen zu Sprache und Literatur.
Lehrplan Amos

3. Geistes- und Sozialwissenschaften

Dieses Akzentfach ergänzt und vertieft den Unterricht in den Grundlagenfächern Geschichte, Geografie sowie Wirtschaft + Recht.
Lehrplan Agsw

4. Mathematik

Der Unterricht vermittelt eine vertiefende Zusatzbildung zum Grundlagenfach Mathematik. Er dient als Vorbereitung für das Schwerpunktfach Physik+Anwendungen der Mathematik. Er bringt aber auch Vorteile für Studierende, die später ein anderes Schwerpunktfach wählen (z. B. Biologie+Chemie oder Wirtschaft und + Recht).
Lehrplan Amat

Schwerpunktfach

Die Wahl des Schwerpunktfaches prägt das persönliche Ausbildungsprofil der Studierenden am stärksten. Sie wird wesentlich bestimmt durch die schulischen Interessen und Leistungen sowie durch die Vorstellungen über zukünftige Studien- oder Berufsziele. Diese Wahl erfolgt vor dem Eintritt in die 3. Klasse. Der Unterricht in allen Schwerpunktfächern dauert zwei Jahre und umfasst sechs Lektionen pro Woche. Die Schwerpunktfächer werden in Kursgruppen geführt. Über die tatsächliche Durchführung von Schwerpunktfachkursen entscheiden die Anmeldungszahlen. Kommt an einer Schule ein Kurs nicht zustande, können die dafür angemeldeten Studierenden den Kurs wechseln oder den gewählten Kurs an einer Nachbarschule besuchen.

Ausschreibung der Schwerpunktfächer an den sechs Kantonsschulen im Aargau.
> zu den Lehrplänen

Ergänzungsfach

Das Ergänzungsfach wird im letzten Jahr vor der Matur geführt und umfasst vier Lektionen pro Woche. Es ermöglicht eine Vertiefung eines bestimmten Faches aus Neigung oder im Hinblick auf die Berufs- und Studienwahl. Alle Schulen können alle Ergänzungsfächer anbieten. Die Ergänzungsfächer werden in Kursgruppen geführt. Über die Durchführung von ausgeschriebenen Kursen entscheiden die Anmeldungszahlen der Studierenden. Wer als Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten oder Musik gewählt hat, darf als Ergänzungsfach weder Bildnerisches Gestalten noch Musik oder Sport wählen.
> zu den Lehrplänen

Freifächer

Ausserhalb des obligatorischen Unterrichts können Freifächer belegt werden. An allen Schulen werden die Freifächer Latein (für kleines Latinum), Italienisch und Spanisch (erst ab 2. Klasse) geführt; Mathematik-Zusatz steht ebenfalls allen Interessierten offen. Griechisch kann an der Alten Kantonschule Aarau und in Baden besucht werden. Das übrige Angebot kann von Schule zu Schule unterschiedlich sein (Schulische Freifächer).

Wer später an der Universität Sprachen oder Geschichte studieren möchte, braucht das Schwerpunktfach Latein oder das Kleine Latinum. Letzteres kann auf zwei Wegen erreicht werden:

Wer das Akzentfach Latein besucht, kann in der 3. Klasse einen speziellen Freifachkurs Latein besuchen und nach einem Jahr die Schlussprüfung (kleines Latinum) ablegen.

Wer ein anderes Akzentfach besucht, kann ab der 1. Klasse einen Freifachkurs Latein belegen und nach dem ersten Semester der 4. Klasse die Schlussprüfung (kleines Latinum) ablegen. Für dieses Freifach Latein werden keine Kenntnisse aus der Bezirksschule vorausgesetzt.

Wer ab der 3. Klasse Italienisch als Schwerpunktfach oder Italienisch statt Französisch als Grundlagenfach wählen will (dies ist in den beiden Schulen in Aarau sowie in Baden und Wettingen möglich, in diesem Fall kann Französisch als Schwerpunktfach belegt werden), muss Italienisch ab der 1. Klasse als Freifach belegt haben. er ab der 3. Klasse Spanisch als Schwerpunktfach wählen will, muss Spanisch ab der 2. Klasse als Freifach belegt haben.

Schülerinnen und Schüler der Abteilung mit Immersion können das Freifach Griechisch nur belegen, wenn sie Latein als Akzentfach wählen.

Das Freifach Mathematik-Zusatz ist inhaltlich identisch mit dem Akzentfach Mathematik und bereitet also ebenfalls auf das Schwerpunktfach Physik und Anwendungen der Mathematik vor.
Freifachangebot an der Alten Kanti

Projektunterricht

Der Projektunterricht in der 3. Klasse vermittelt die zur Bewältigung einer Projektarbeit erforderlichen Methoden und bereitet die Studierenden auf die Maturitätsarbeit vor.

Maturitätsarbeit

Die Maturitätsarbeit (4. Klasse) bietet Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, individuell oder in Gruppen eine grössere eigenständige schriftliche oder schriftlich kommentierte Arbeit zu erstellen. Die Arbeit wird durch eine Fachlehrkraft betreut und muss zur Beurteilung mündlich präsentiert werden.
Informationen zur Maturitätsarbeit